Gemeinnütziger  Kulturverein
		7323 Ritzing, Alte Schule, Hauptstraße 4
		Obfrau Silvia Dank
		Sekretariat: 0680/3001988
Ritzinger-Tintnfassl

Gemeinnütziger Kulturverein 

ALTE SCHULE - HAUPTSTRASSE 4 - 7323 RITZING    

Aktuelles  
Veranstaltungen  
Archiv    
  Fotos
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
   Tintnfassllauf
   Euregio Forum
   EUradschilauf
   Kabarett
   Workshop Laufen
   Multimedia-Vortrag
   Music Wine Fire
   Spielefest
  2002
  2001
  2000
  1999
  1998
  1997
Laufanmeldung  
Über Uns  
Gästebuch  
Links  
Kontakt  
Datenschutz  
Download  

Spielefest am Ritzinger Stausee

"Kinder für Frieden, Frieden für Kinder" - unter diesem Motto stand das diesjährige Spielefest des Ritzinger Tintnfassls vergangenen Sonntag am Ritzinger Sonnensee. "Es ist uns gelungen, österreichischen und ungarischen Kindern gemeinsam einen unvergesslich schönen Nachmittag zu bescheren. Mit unserer Luftballonaktion ist es uns gleichzeitig gelungen, bewusst zu machen dass überall dort, wo es keinen Frieden gibt, es Kindern auf dieser Welt leider sehr schlecht geht", resümiert Lisi SZABO vom Ritzinger Tintnfassl erschöpft aber zufrieden. "Aktivieren statt unterhalten - auch diesen Leitgedanken konnten wir sehr zufriedenstellend umsetzen!" Geschicklichkeitsübungen, Ponyreiten, Malen, Riechen, Raten, Hüpfen, Fahren, Schminken, Werfen, Schätzen, Basteln, Singen, Musizieren und Trommeln mit dem Ghanesischen Tintnfasslfreund "Ronnie" lautete das von den Kindern begeistert angenommene Aktivangebot bei insgesamt 12 Stationen. Mit dem Lied "To give peace a chance" von John Lennon wurden ca. 200 hundert Luftballons mit handgeschriebenen Kinderwünschen frenetisch auf ihre unbekannte Reise geschickt. Zum Abschluss wurden mit 2 Oldtimer- Traktorgespannen die Kinder nach "Rajistan" gebracht und dort mit einem Umtrunk empfangen. Seine königlich schmatzende Majestät "Raji" (300kg-Hausschwein) gewährte bei seiner Audienz der Kindern sogar einen Einblick in seinen abendlichen Diätplan bei Salaten, Rüben und ein paar harten Semmerln. Die perfekte Moderation von Hermann STRÜMPF, ins Ungarische übersetzt von der charmanten Tintnfasslerin Uschi JANITSCH, hinterließ bei allen Besuchern ein angenehmes Gefühl der friedvollen nachbarschaftlichen Verbundenheit.